crazy-about-nins: Kaninchen, wir und anderes Getier
  Getreide?
 

Getreide?

Das im Handel erhältliche Futter besteht größtenteils aus Getreide oder Bäckereinebenerzeugnissen. Diese Rohstoffe sind billig und werden teuer an gutgläubige Tierhalter verkauft.

Dass aber die Inhaltstoffe dieses Futters rein gar nichts mit artgerechter Ernährung von Kaninchen und übrigens auch von Meerschweinchen zu tun haben, interessiert die Konzerne wenig. Hier zählt leider, wie so oft, nur das Geld – und das auf Kosten der Gesundheit unserer Haustiere.

Die Magen-Darmstruktur von Kaninchen ist auf getreidehaltiges Futter nicht eingestellt, da ihre Vorfahren sich nur von dem ernährten, was die Natur ihnen anbot: Gräser, Kräuter, Zweige und Blätter von Sträuchern.
In ihrer Heimat, der Iberischen Halbinsel, gab es ursprünglich nur eine karge Vegetation, auf die auch heute noch unsere gezüchteten Zwerge eingestellt sind.

Wer meint, unsere heimischen Wildkaninchen ernähren sich aber auch von Getreide, der muß bedenken, daß Getreide erst durch den Menschen massenhaft angebaut und kultiviert wurde. Das Verdauungssystem hatte
bislang gar nicht die Zeit sich anzupassen. Den Wildkaninchen steht auch nur im Spätsommer Getreide zur Verfügung, dem Rest des Jahres nicht.
Da eine falsche Ernährung sich auch erst nach Jahren bemerkbar machen kann, werden die wilden Verwandten diese Beschwerden erst gar nicht erleben, da sie viel früher Feinden oder anderen Krankheiten zum Opfer fallen.

Was passiert im Darm?

Getreide enthält Stärke, die während der Verdauung in Zucker umgewandelt wird. Zucker zerstört die Magen-Darm-Flora und schädigt auf Dauer das gesamte Verdauungssystem. Die Stärke liefert zudem viel Energie, die unsere Hauskaninchen nicht verbrauchen und die sich daher als überschüssiges Fett im Körper ablagert. 

Getreide hat so gut wie keinen Faseranteil. Daher durchläuft es den Magen-Darmtrakt viel zu schnell und es kommt zu Durchfällen. Durchfälle kommen daher von Getreide und nicht durch gewohntes Frischfutter! Bei anhaltendem Durchfall können Kaninchen regelrecht austrocknen. Durch falsche Ernährung können Darmgeschwüre und Tumore entstehen.


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=