crazy-about-nins: Kaninchen, wir und anderes Getier
  Nins
 
LUCKY

ein Bild

Lucky war unser erstes "Schlangenkaninchen". Sie saß Auge in Auge
mit ihren Fressfeinden in einem Terrarium. Die Schlangen hatten aber
an diesem Tage wohl keinen Appetit auf Kaninchen und Lucky kam mit dem
Schrecken davon. Daher bekam sie dann bei uns auch ihren passenden Namen.
Lucky ist leider kurz vor Weihnachten 07 eingeschläfert worden. Sie hatte einen nicht mehr aufzuhaltenden Abszess im Maul und Nasenbereich.



GINGER

ein Bild

Unser zweites Schlangenfutter. Auch er wurde auf wundersame Weise
verschont.  Auch Ginger ist im Herbst letzten Jahres von uns gegangen.


DONCA

ein Bild

Das ist unsere kleine Diva Donca. Auch sie wurde ursprünglich als Schlangenfutter gekauft. Allerdings hat man sie wegen ihres Aussehens
verschont und sie mußte erst gar nicht in den Schlangenkäfig!
Es hat eben nur Vorteile, wenn man hübsch aussieht! Aber so unschuldig, wie sie aussieht ist sie auf keinen Fall. Sie hat einen sehr dominanten Charakter und ist die absolute Chefin in der Gruppe.

SNOOP

ein Bild

Snoop stammt aus der Forumsvermittlung vom Kaninchentreff. Ursprünglich war er das Partnertier von Donca. Er profitiert nun von Doncas Stellung in der Gruppe. 

MOGLI



und KRÜMELCHEN



Mogli und Krümelchen haben wir durch glückliche Umstände aus der Quarantäne einer Zoohandlung holen können. Sie wären sonst ebenso als Futtertiere verkauft worden. Der Grund für die Quarantäne war bei beiden eine leichte Bindehautentzündung, die durch einen TA-Besuch natürlich schnell behandelt war. 

Nun fragt man sich vielleicht, wie kommt man zu so viel Schlangenfutter? Nun ja, in dem man im Bekanntenkreis (leider) Besitzer von Boas und Würgeschlangen hat!



Hier waren noch alle vereint im neuen Stall:
Meine 4: Lucky, Ginger, Donca und Snoop,
dazu Mogli und Krümel, die vor dem großen Gehegebau bei meinen Schwiegereltern in einem Gehege lebten
und 2 Meeries, die ich von einer ehemaligen Nachbarin übernommen hatte, wegen Mangel an Interesse (die beiden wurden natürlich für das Töchterchen angeschafft). Das wuschelige Meeri ist im Herbst letzten Jahres an einem Tumor verstorben. Und das Blondchen konnte ich an einen guten Platz bei Artgenossen vermitteln, der ehemaligen Besitzerin von Snoop.
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=